Vision

"Ein Haus, das voll wertvoller Erinnerungen steckt."

Der ursprüngliche Gedanke des Hauses

Ende des 18. Jahrhunderts wurde das Haus im Brunnenweg aus dem Sandstein unserer Region erbaut. Zu Beginn seiner Geschichte beherbergte es einst Kühe und diente den Bauern als Heulager. Um 1920 wurde das Haus der entstandenen Landeskirchlichen Gemeinschaft geschenkt und in Eigenleistung als „Gemeinschaftshaus“ umgebaut.

 

So entstand ein Saal für gemeinschaftliche Treffen und Gottesdienste, sowie einer Wohnung (für eine Diakonisse, des Diakonissen-Mutterhaus Wehrda in Marburg) dem späteren Jugendraum, der von mehreren Generationen neu gestaltet wurde.

 

Kinder aus dem Dorf strömten zur Kinderstunde, auch viele Jugendliche aus den umliegenden Dörfern trafen sich regelmäßig. Die Seniorentreffen waren gut besucht. Ganze 98 Jahre wurde das Haus intensiv für unzählige christliche Veranstaltungen und Begegnungen von Menschen unserer Region und darüber hinaus genutzt.

 

Vor seinem 100-jährigen Jubiläum des Hauses löste sich die Landeskirchliche Gemeinschaft schweren Herzens auf. Das Haus wurde 2020 zum Verkauf angeboten.

Unsere Vision

Für uns als Familie ist das kleine Sandsteinhaus im Brunnenweg jeher ein fester Bestandteils unseres Lebens gewesen. So entschlossen wir uns das Haus zur übernehmen. Dabei ist es uns ein Anliegen, dass dieses besondere Haus auch weiterhin ein Haus für Gott bleibt und die Türen für Menschen offen zu halten.

 

Unser Wunsch ist es, dass sich dort weiterhin Menschen treffen und besondere Zeiten, auch mit Gott, haben können. Ob in Stille oder in Gemeinschaft.

 

So haben wir mit viel Liebe und Kreativität die obere Etage als Ferienwohnung ausgebaut und passend zu dem mediterranen Stil des schönen Sandsteingebäudes  gestaltet. Hierdurch ist in uns der Name des Hauses entstanden: „Casa Fontana“. Casa bedeutet Herberge und Fontana bedeutet Brunnen, also ist es für uns und unserer Gäste und Besucher die „Herberge am Brunnenweg“.

Für die Ferienwohnung wünschen wir unseren Gästen als Ehepaare oder auch Einzelgäste eine Auszeit aus dem Alltag, Begegnung miteinander und auch mit Gott, aber auch einfach mal Urlaub in unserer idyllischen Landschaft, unserer „nordhessischen Toskana“ wie wir sie nennen.

 

Auch die untere Etage soll in diesem Sinne ein Ort für Treffen, Feiern, Seminare, Cafe´-Flair, Musikveranstaltungen etc. werden. Hierfür haben wir bereits viele Ideen, die in der Entwicklung und Planung sind. 

Wir wollen uns dabei an die Bedürfnisse unserer Zeit und den Menschen richten und Gottes Hilfe und Gegenwart suchen.


In diesem Sinne freuen wir uns auf Sie und wünschen eine besondere und gesegnete Zeit oder Urlaub in unserer „Casa Fontana“.


– Ihre Familie Schade